Ausbildung

Karosseriebauer/in

Karosserie- und Fahrzeugmechaniker/-in

Wichtige Daten für Bewerber/-innen

Schulabschluss: mittlere Reife oder vergleichbarer Abschluss
Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
Ausbildung: duales System, Berufsschule und Betrieb

Profil

Als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-in sind Sie ein echtes Allround-Talent und gleichzeitig ein Hightech-Profi. Ob PKW oder Nutzfahrzeug -  Die Karosserieprofis stellen fest, um welche Fahrzeugschäden, Störungen und Mängel es sich handelt und beheben sie. Dabei achten sie vor allem auf die Verkehrssicherheit der Fahrzeuge. Sie stellen Karosserieteile her und reparieren Autos und Spezialfahrzeuge, vor allem nach Unfällen. Selbstverständlich stehen Sie ihren Kunden mit Rat und Tat zur Seite.

Berufsbild

Ein Ausbildungsberuf mit hohem handwerklich-technischen Anspruch für Jugendliche mit Überblick und einem guten Auge für Formen. In dieser Ausbildung lernt man, wie Rahmenteile aus einem Fahrzeug heraus getrennt, verändert, gerichtet oder montiert werden. Bei all seinen Tätigkeiten, zu denen vor allem die Instandsetzung beschädigter Karosserien und die Beseitigung undichter Stellen gehört, muss der Mechaniker für Karosserieinstandhaltungstechnik immer im Auge behalten, welche Rolle Autoelektrik und Fahrwerktechnik spielen. Was die Materialien angeht, so sind inzwischen die wenigsten Teile aus Blech gefertigt. Immer größere Anteile am Fahrzeug sind aus Aluminium oder Kunststoff, mit denen der Auszubildende entsprechend umzugehen lernt.